Eichgraben

Die Kolonne besteht derzeit aus 4 Gruppen: W1 »Wanderwolf«, P1 »Monsalvat«, R42 »Phönix« und G12 »Elsa«.

 

Kontakt

Kolonne Eichgraben/Maria Anzbach, Pfadfinderheim
Klosterstraße 5
3032 – Eichgraben

Kolonnenleitung KFM Alex Wunsch
E-Mail: alex.wunsch1@hotmail.com
Mobil: 0681 81930189

 

Wölflinge

W1 Wanderwolf

Gruppenleitung:    Carina Janitschek
E-Mail:  carinajanitschek@gmail.com
Mobil: 0664 3578139
Gruppenstunde:    Freitag 16:30 bis 18:00 Uhr

 

Pfadfinder

P1 Monsalvat

Gruppenleitung:    Ciara Pircher
E-Mail: ciara.pircher@aon.at
Mobil: 0660 5484504
Gruppenstunde:    Freitag 18:00 bis 19:30 Uhr

 

Rover

R42 Phönix

Gruppenleitung: Pia Watzenböck
E-Mail: piawatzenboeck@gmx.at
Mobil: 0677 623 752 75
Gruppenstunde: Freitag 18:00 bis 20:00 Uhr (nach Vereinbarung)

 

Gilde

G12 Elsa

Gruppenleitung:   Richard Fertschak
E-Mail: r.fertschak@gmail.com
Mobil: 0664 5029301
Gruppenstunde:    Freitag 19:30 bis 22:00 Uhr (nach Vereinbarung)

 

Die Kolonne, die eigentlich genauer Eichgraben/Maria Anzbach heist, gibt es nunmehr seit über 40 Jahren.

1977 gegründet als Ortsgruppe des Österreichischen Pfadfinderbundes, entstand zunächst eine Wölflingsabteilung unter der Leitung von GF Regina Brauner. Als erste provisorische Heimstätte diente das örtliche Pfarrheim. Seit dieser Zeit gibt es die Wölflingsgruppe W1 »Wanderwolf«. 1978 wurde dazu von FM Robert (Bobby) Bruckböck eine Pfadfinderabteilung aufgebaut. Seit dieser Zeit gibt es die Pfadfindergruppe P1 »Monsalvat«.

1979 1. Sommerlager »Camp Wild« in Grub bei Messern, Waldviertel. Am Pfarrheim wurden nach und nach größere Bauschäden akut. Das Gebäude musste saniert werden und so wurde ein neuer Heimraum benötigt.

1981 Das 2. provisorische Heim war im Haus des ehemaligen Heimatmuseums. Dort fanden wir eine einstweilige Bleibe.

1984 Schließlich das 3. Heim, in der »Villa Kuddelmuddel«, eine Gründerzeitvilla, deren Räume wir mit viel Einsatz, Mühe und finanziellem Aufwand herrichteten. Durch den überraschenden Tod der Besitzer verloren wir diese Bleibe.

1988 Das 4. provisorische Heim: Der ehemalige Kindergarten des Annunziata Klosters am Stein. Große schöne Räume, aber geteilte Nutzung. Kein Mietvertrag möglich.

1991 Endlich angekommen! Ein ehemaliges Wirtschaftsgebäude des Klosters konnte als eigenes Heim gewonnen werden. Enorme Umbau und Ausbautätigkeiten setzten ein. In Eigenregie und mit großem Einsatz, viel Mühe, aber auch Begeisterung entstand binnen Kurzem daraus ein -durchaus herzeigbares- Pfadfinderheim. Hervorzuheben: GF Wolfgang Berger, ohne seinen Einsatz und seine Kompetenz hätten wir es nicht so bald geschafft.

1994 In Pressbaum entstand ein zweiter Standort – eine Ortsgruppe wurde gegründet, so erfolgte die Umbenennung in »Kolonne Wienerwald«.

1995 Der Standort Pressbaum entwickelte sich unter Patronanz der Kolonne Wienerwald und dem Einsatz von GF Christa Czak und GFS Susanne Weidinger.

1996 In Sieghartskirchen war ein weiterer Standort im Entstehen – eine Ortsgruppe wird gegründet die sich unter Patronanz der Kolonne Wienerwald und dem Einsatz von FM Elisabeth Afuss und GFS Günther Zormann
entwickelte, leider aber nicht erfolgreich war.

2017 Umsiedlung zurück in den ehemaligen Kindergarten des Annunziata Klosters am Stein.

Seit 2001 ist der Kolonnennamen wieder Eichgraben/Maria Anzbach.

Im Gesamtzeitraum entstanden hier die Wölflingsgruppe W1 »Wanderwolf«, die Wölflingsgruppe W2 »Wolfsblut«, die Pfadfindergruppe P1 »Monsalvat«, die Pfadfindermädchengruppe »Phoenix«, die Rovergruppe R77, die Gildengruppe »Wurzelsepp «, die Gildengruppe »St. Hippolyth«, die Rovergruppe R12 »Belvedere«, die Wolfspfadigruppe »Excalibur« und die Gildegruppe G12 »Elsa«.